Montag, 30. Juli 2012

Gnocchi-Trilogie

Die Gnocchi habe ich bei unserem Kurzurlaub in Italien gekauft. Heute habe ich es endlich geschafft diese zu verarbeiten. Italienisches Essen find ich persönlich einfach super und ein wenig Urlaubsfeeling hatte ich beim Kochen auch ;-)
Gnocchi mit Rucola und Tomaten
100g Gnocchi
6 Cocktailtomaten
40g Rucola
etw. Olivenöl

Gnocchi mit Pesto
100g Gnocchi
10g Basilikumblätter
10g Bärlauch
10g Pinienkerne
1EL Olivenöl
10g Parmesan

Gnocchi mit gebratenem Gemüse
100g Gnocchi
1 Frühlingszwiebel
2 EL Mais
1/4 Paprika
1/2 Zucchini
Rapsöl
Salz
Pfeffer
Als erstes das Gemüse waschen. Für das Pesto alle Zutaten miteinander vermischen und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.
Für die Gemüsesauce das Gemüse klein schneiden und zur Seite stellen.
Den Rucola und die Tomaten waschen und klein schneiden.

Die Gnocchi im Wasser garen.

Ein Drittel der Gnocchi in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Gleichzeitig  in einer anderen Pfanne das Rapsöl erhitzen und das Gemüse scharf anbraten. Einen Teil der Gnocchi unter das Gemüse mischen und auf einem Teller anrichten.
Die gebratenen Gnocchis mit dem Rucola und den Tomaten mischen und dem Teller anrichten. Anschließend die restlichen Gnocchis mit dem Pesto mischen und ebenfalls anrichten!
Mahlzeit


Sonntag, 29. Juli 2012

Marzipan-Vanille-Gugl

Heute konnte ich wieder meine Gugl-Form benutzen! Ich find Gugl einfach super und echt lecker! Mhhh...
Marzipan-Vanille-Gugl für 18 Stück
50g Butter
50g Marzipan
30g Zucker
1/2 Vanilleschote
1 Ei 
60g Mehl
1/2TL Backpulver
Als erstes den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter mit Marzipan und Zucker schaumig rühren. Das Ei zugeben und den Teig weiter rühren. Das Mark der Vanilleschote unter den Teig mischen und anschließend das Mehl untermischen. Einen Spritzsack (oder einen Gefrierbeutel ) mit dem Teig füllen und in die bemehlten Formen füllen. Die Gugls etwa 10-12 Minuten backen.
Super passt dazu Vanillejoghurt und etwas Marillenmarmelade ;-)

Freitag, 27. Juli 2012

Eine Art Ceasar-Salat

Endlich sind die Temperaturen wieder dem Sommer entsprechend! Dazu passend gab es heute wieder einmal einen Salat!
Ceasar-Salat für 2 Personen
1/2 Lollo Bianco
12 Cocktailtomaten
300g Hühnerfleisch
30g Parmesan
4 Weißbrotscheiben
20g Butter
1 Knoblauchzehe
50g Joghurt
2EL Olivenöl
4EL Balsamico
1EL Rapsöl
Salz
Pfeffer
Als erstes den Salat waschen. Die Tomaten waschen und klein schneiden. Für das Dressing Joghurt, Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer vermischen. Mit einem Sparschäler oder Messer dünne Späne vom Parmesan hobeln. Das Hühnerfleisch klein schneiden und in einer Pfanne mit Rapsöl braten. In der Zwischenzeit die Butter mit einer Knoblauchzehe in einer Pfanne erhitzen und die klein geschnittenen Weißbrotwürfel darin anrösten.
Den Salat und die Tomaten auf 2 Teller verteilen und mit dem Dressing marinieren. Hühnerfleisch, Parmesan und die Brotwürfel auf den Salat geben und servieren.
Als vegetarische Variante Fleisch durch Tofu oder Seitan ersetzen und schmecken lassen!





Donnerstag, 26. Juli 2012

Gefüllter Kohlrabi

Nachdem ich Kohlrabi einfach gern esse, hab ich mal ein für mich neues Rezept probiert: Gefüllter Kohlrabi. War echt gut und der Kohlrabi wird nicht so weich wie viele andere gefüllte Gemüsesorten
(zu weiches Gemüse schmeckt mir nämlich gar nicht ;-) )
Gefüllter Kohlrabi für 2 Personen
1 Kohlrabi
250g Faschiertes vom Rind
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Senf
200g Reis
400ml Wasser
250 ml Milch
1 EL Mehl
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Käse, gerieben
Den Kohlrabi schälen in der Mitte durchschneiden und  aushöhlen. Das innere des Kohlrabi klein schneiden. Das Faschierte mit der klein geschnittenen Zwiebel, und den Gewürzen vermischen und den ausgehöhlten Kohlrabi damit füllen. In einem Topf die Milch mit dem Mehl kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und die Kohlrabistücke (vom Aushöhlen) in die Milch mischen. Den Kohlrabi in die Auflaufform setzen und die Milch darüber gießen. Im Backofen bei 180°C für 40 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Reis garen. Nach 20 Minuten den Kohlrabi mit dem Käse bestreuen und fertig garen.
Es kann anstatt Faschiertem auch Sojagranulat verwendet werden als fleischlose Variante. Einfach das Sojagranulat in Wasser quellen lassen und mit den Zwiebeln, Ei und Gewürzen vermischen und damit den Kohlrabi füllen.



Dienstag, 24. Juli 2012

Orichette mit scharfer italienischer Salami

Zurück von unserem kleinen Urlaub übers Wochenende, gibt es heute wieder ein neues Rezept! Mahlzeit ;-) 
Orichette mit Tomaten-Olivensauce mit Salami für 2 Personen
250g Orichette oder andere Nudeln
60g Oliven
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
6 Tomaten
50g Salami picante
Parmesan
Salz
Pfeffer
Basilikum
Oregano
Rapsöl
Die Nudeln al dente kochen. Die Oliven, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in Öl anbraten. Die Tomaten häuten und in kleine Stücke schneiden. Die Tomaten zu den Zwiebeln geben und mit etwas Wasser aufgießen.
Die Sauce köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano abschmecken. Die Salami in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne ohne Öl knusprig braten.
Die Nudeln mit der Sauce vermischen und mit der Salami und den Parmesan bestreuen.



Freitag, 20. Juli 2012

Spinatknödel

Eigentlich möchte ich schon seit einer Woche etwas mit Mangold kochen, doch leider gibt es diesen gerade nicht. Aber Spinat ist genauso gut und so habe ich meine ersten Semmelknödel mit Spinat gemacht ;-)
Spinatknödel für 2 Personen
200g Semmelwürfel
130g frischer Spinat
200ml Milch
1 Ei
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
1 Knoblauchzehe
Butter
Parmesan
Die Semmelwürfel in eine Schüssel geben. Den frischen Spinat waschen, klein schneiden und mit den Semmelwürfel vermischen. Die Milch erhitzen über die Semmeln gießen und durchziehen lassen. Das Ei untermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Knoblauch würzen. Die Masse durchziehen lassen. Wasser erhitzen, Knödel formen und heißen Wasser ziehen lassen für etwa 15 Minuten.

Mittwoch, 18. Juli 2012

Topfen-Gugls

Auch ich habe mir nun eine Mini-Gugelhupfformen gekauft! Nachdem ich drei mal vorbei gegangen bin, musste ich beim vierten mal einfach zuschlagen! ;-)
Zuhause musste ich diese gleich ausprobieren. Und ich hab schon viele Rezepte die ich ausprobieren muss....
Topfen-Gugls für 18 Stück
120g Topfen 20% Fett
30g Frischkäse
1 Ei
30g Himbeeren
30g Kokosflocken
40g Mehl
50g Zucker
Den Topfen mit dem Frischkäse, Dotter und Zucker glatt rühren. Die Himbeeren, das Mehl und die Kokosflocken und das Mehl untermischen und das steif geschlagene Eiweiß unterheben.
Dann die Masse in die Formen füllen, am besten mit einem Spritzsack (oder mit einem Gefrierbeutel und die Ecke abschneiden).  Die gefüllten Formen bei 180°C etwa 15 Minuten backen. Anschließend genießen! ;-)


Dienstag, 17. Juli 2012

Kohlrabi-Quiche mit Gorgonzola

Gestern habe ich mal etwas neues ausprobiert. Kohlrabi als Quiche, war wirklich lecker und Gorgonzola passt echt super zu Kohlrabi. Also Mahlzeit... :-)
Kohlrabi-Quiche mit Gorgonzola für 2 Personen
1 Pck. Blätterteig
2 Kohlrabi
Gorgonzola
250 ml Milch
1 Ei
1 EL Sauerrahm
Salz
Pfeffer
Parmesan
Einen Kohlrabi in dünne Stifte schneiden. Den zweiten Kohlrabi klein schneiden und in einem Topf mit 150ml weich dünsten und pürieren. Den Gorgonzola mit dem Sauerrahm und 100ml Milch pürieren. Die Kohlrabi-Stifte mit dem pürierten Kohlrabi und mit dem Gorgonzola-Milchgemisch übergießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend noch das Ei unterrühren. Wenn es zu dünnflüssig sein sollte etwas Mehl untermischen.
Die Formen mit dem Blätterteig auslegen und mit dem Kohlrabi füllen. Zum Schluss noch etwas Parmesan darüber streuen und bei 180°C etwa 20 Minuten backen (Je nach Größe der Formen). Dazu passt super ein Salat!

Sonntag, 15. Juli 2012

Hummus mit Rindfleisch und Pita

Dieses Gericht haben wir in Ägypten gegessen. Die Kombination ist einfach herrlich. Auch wenns nicht ganz so schmeckt wie in Ägypten ;-)
Hummus mit Rindfleisch und Pita für 2 Personen
Pita:
400g Mehl
200ml Wasser
1 Pck. Trockenhefe
1 EL Salz
3 EL Rapsöl
schwarzer Sesam
Hummus:
200g Kichererbsen
1TL Tahina
1 Knoblauchzehe
Paprikapulver
2 EL Zitronensaft
Cayennepfeffer
Wasser
Salz
Steak
300g Rindssteak
Salz
Kreuzkümmel
Rapsöl
Für die Pita das Mehl mit der Trockenhefe, Salz, Wasser und Öl vermischen und zu einem Teig kneten. Den Teig für etwa 40 Minuten gehen lassen. Dann nochmals durchkneten und in 12 Stücke teilen. Jedes Stück dünn ausrollen und auf ein Backblech legen. Nochmals für etwa 10 Minuten gehen lassen. Dann mit Wasser bestreichen und mit schwarzen Sesam bestreuen. Bei 250°C etwa 6 Minuten backen.
Für das Hummus die Kichererbsen mit allen Zutaten vermischen und pürieren. Wenn es zu dick sein sollte noch etwas Wasser untermischen, bis zur gewünschten Konsistenz.
Anschließend das Steak scharf in einer Pfanne anbraten und anschließen in Stücke schneiden.
Auf einem Teller den Hummus mit dem Fleisch anrichten und mit Pita servieren!
Auch ohne Fleisch schmeckt der Hummus mit Pita einfach super lecker!


Samstag, 14. Juli 2012

Pizza mit scharfer Salami

Bei unserem kleinen Italienausflug waren wir natürlich shopppen und haben viele leckere Sachen mitgenommen. Wie zum Beispiel diese scharfe Salami. Daraus musste ich unbedingt eine Pizza zaubern...
Pizza für 2 Personen
200g Mehl
100ml Wasser
1 Pck. Trockenhefe
1TL Salz
1 Prise Zucker
3 EL Olivenöl
100ml Passierte Tomaten
italienische Gewürze
1 Knoblauch
1 Zwiebel
100g Salami picante
175g Mozzarella
Salz
Pfeffer
Das Mehl mit dem Salz, Zucker und der Trockenhefe vermischen. Das Wasser und das Olivenöl untermischen und zu einem Teig kneten. Diesen etwa 45 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit die Tomaten mit dem Knoblauch und den Gewürzen aufkochen. Die Sauce mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Zwiebel in Ringe schneiden und den Mozzarella in Scheiben schneiden. Den Teig ausrollen und auf ein Backblech legen. Die Tomatensauce auf dem Teig verteilen und mit dem Mozzarella belegen. Die Salami und die Zwiebel noch darauf verteilen und bei 220°C etwa 10-15 Minuten backen.



Freitag, 13. Juli 2012

Topfendessert

Ich konnte einfach nicht an diesen leckeren Himbeeren vorbei gehen und zuhause wurden dann Reste verwertet... Das ist dabei herausgekommen:
Schichtdessert mit Topfen für 2 Personen:
200g Topfen
50g Zucker
30ml Zitronensaft
30g Joghurt
30g Schlagobers
100g Himbeeren
2 Stücke Marmorkuchen
Den Topfen mit dem Zucker, Zitronensaft, Joghurt und Schlagobers vermischen. Wer es süßer möchte, einfach noch ein wenig Zucker zugeben. Die Himbeeren waschen und den Marmorkuchen klein schneiden. Anschließend den Marmorkuchen, Topfen und Himbeeren abwechselnd in Gläser schichten und für 1 Stunde durchziehen lassen. 

Mittwoch, 11. Juli 2012

Kartoffelgratin mit Spinat

Nachdem die Temperaturen, zumindest am Abend wieder erträglich sind, kann man jetzt auch wieder den Backofen ohne Bedenken benutzen. Also hab ich gleich mal ein Kartoffelgratin gezaubert!
Kartoffelgratin mit Spinat für 2 Personen
700g Kartoffeln
300g Spinat
250ml Milch
100g Käse, gerieben
Salz
Pfeffer
Knoblauch
Muskatnuss
100g Vogerlsalat
Mais
3 Tomaten
1 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
Die Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln und in einer Auflaufform verteilen. Den Spinat darauf legen und die restlichen Kartoffeln darauf verteilen. Die Kartoffeln und den Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Die Milch mit den Gewürzen vermischen und über den Auflauf geben. Wer möchte kann auf die Kartoffeln noch Speckwürfel verteilen (als vegetarische Variante einfach weg lassen). Den Käse darauf verteilen und bei 180°C 35 Minuten backen (bis die Kartoffeln durch sind).
Den Salat und die Tomaten waschen und in eine Schüssel geben, den Mais dazugeben, mit Olivenöl und Balsamico marinieren und mit Salz und Pfeffer würzen.



Dienstag, 10. Juli 2012

Liebster Blog



Vielen Dank Claudia von Mit Zucker, Salz & Bauchgefühl, dass du mich in deine Top 5 aufgenommen hast! Das freut mich wirklich sehr!!

Und so habe ich nun die Aufgabe 5 Blogs zu benennen. Bedingungen gibt es natürlich auch, wie da wären:

1. Poste die Auszeichnung auf Deinem Blog
2. Verlinke den Preisverleiher als kleines Dankeschön
3. Gib die Auszeichnungen an 5 Blogger weiter - wenn sie den Anforderungen entsprechen - und informiere sie in einem Kommentar oder eine E-Mail.

Die Anforderungen sind: Die ausgewählten Blogs müssen weniger als 200 Leser haben und sollten die Auszeichnung noch nicht erhalten haben.



So, und hier sind nun meine Top 5:




Nachdem ich leider übersehen habe, dass Cakes on the beach schon den Preis erhalten haben möchte ich nun einen anderen Blog bekannt geben als Nr. 5 ;-)


Nochmals vielen Dank an Claudia und ich hoffe ihr freut euch ein wenig! Einen schönen Tag und liebe Grüße Andi

Ebly-Salat mit Jungspinat und Huhn

So, zurück aus dem Kurz-Urlaub und nun endlich Zeit ein neues Rezept zu posten. Ich wünsche Guten Appetit....
Ebly-Salat mit Jungspinat und Huhn für 2 Personen
150g Ebly
200g Wasser
250g Jungspinat
200g Hühnerfleisch
3 Tomaten
1/2 Dose Mais
Salz
Peffer
Rapsöl
weißer Balsamico
Den Ebly in Wasser weich kochen. Das Hühnerfleisch klein schneiden und in Rapsöl anbraten. Kurz vor Ende den Jungspinat untermischen und kurz erwärmen. 
Die Tomaten klein schneiden und mit dem Mais in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Essig würzen. Den Ebly und das Hühnerfleisch mit dem Spinat untermischen und auf einem Teller anrichten.
Anstatt dem Spinat kann auch Rucola verwendet werden. Diesen ohne erhitzen gleich zu den Tomaten mischen und dann das Hühnerfleisch beimengen!
Für die vegetarische Variante einfach das Hühnerfleisch weglassen oder durch Tofu ersetzen!


Donnerstag, 5. Juli 2012

Scharfe Tomaten-Bruschetta

Als Einstimmung auf den Wochenend-Kurz-Urlaub nach Italien gibt es jetzt noch eine Bruschetta und dann gehts los...
Scharfe Tomaten-Bruschetta
6 Tomaten
1 Chilischote
Basilikum
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Ciabatta
30g Parmesan
1 Knoblauchzehe
Die Tomaten in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Chilischote klein schneiden und zu den Tomaten geben. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen und mit Olivenöl marinieren. Ich verwende Noan Olivenöl und finde das einfach super!
Die Tomaten für ca. 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.
Das Ciabatta in Scheiben schneiden und in einer Pfanne Olivenöl und den klein geschnittenen Knoblauch anbraten. Das Ciabatta mit den Tomatenwürfel belegen und den Parmesan darüber verteilen.

Dienstag, 3. Juli 2012

Flammkuchen

Heute hab ich endlich mal einen Flammkuchen probiert und ich muss sagen, wirklich gut und es gibt viele Variationsmöglichkeiten ;-)
Flammkuchen für 2 Personen
200g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
100ml Wasser
1TL Salz
1TL Zucker
3EL Olivenöl
70g Rucola
3-4 Tomaten
100g Serano
3 Frühlingszwiebel
125g Sauerrahm
30g Frischkäse
40g Parmesan
Das Mehl mit dem Salz, Zucker, Trockenhefe, Olivenöl und dem lauwarmen Wasser zu einem Teig kneten und für 1 Stunde gehen lassen.
Den Sauerrahm mit dem Frischkäse und dem geriebenen Parmesan vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig dünn ausrollen und mit Sauerrahm bestreichen. Die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebel darauf verteilen und im Backofen bei 240°C für 10 Minuten backen.
In der Zwischenzeit die Tomaten in Scheiben schneiden. Den Flammkuchen aus dem Ofen nehmen mit dem Rucola belegen und die Tomaten und den Serano darauf verteilen. In Stücke schneiden und servieren!
Als vegetarische Variante einfach den Seranoschinken weglassen!



Montag, 2. Juli 2012

Laktosefreies Frozen Joghurt

Nachdem die Hitzewelle anhält und es leider viel zu wenig laktosefreies Eis gibt, hab ich heute selbst ein Frozen Joghurt probiert.
Laktosefreies Frozen Joghurt
150g laktosefreie Joghurt
130g laktosefreier Schlagobers
50g Zucker
1/2 Päckchen Sahnesteif
1 Vanilleschote
Heidelbeermarmelade
Krokant
Das Joghurt mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote vermischen. Den Schlagobers steif schlagen und das Sahnesteif untermischen. Den Schlagobers unter die Joghurtmasse mischen und in flaches Gefäss füllen. In den Tiefkühler stellen und alle 30 Minuten mit einer Gabel durchmischen. Je flacher das Gefäß ist umso schneller kühlt es. Nach ca. 2 Stunden ist es gefroren und kann mit der Marmelade und dem Krokant garniert und serviert werden.