Donnerstag, 28. Februar 2013

Gebratener Gemüsereis

Bis jetzt funktioniert das vegetarische Experiment noch gut, mal schauen wie es weitergeht ;-)
Gebratener Gemüsereis für 2 Personen
100g Reis
1 Frühlingszwiebel
1 Paprika
1 Zucchini
2 Karotten
70g Erbsen
Sojasauce
2 Eier
60ml Milch
Salz
Pfeffer
Rapsöl
40g Cashewnüsse

Den Reis mit den Erbsen kochen. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und klein schneiden.
Eine Pfanne mit Öl erhitzen und den Zwiebel anrösten. Das Gemüse untermischen und kurz mit rösten. Dann den Reis untermischen und mit der Sojasauce aufgießen
Die Eier aufschlagen und mit der Milch vermischen. Die Eier über dem Reis verteilen und unterrühren. Das Ei stocken lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und mit dem Reis servieren.


Dienstag, 26. Februar 2013

Orichette mit Gorgonzolasauce

Eine der schnellsten Pastasauce und schmeckt super!
Orichette mit Gorgonzolasauce für 2 Personen
300g Penne
100g Gorgonzola
200ml Milch
1 Brokkoli
Salz
Pfeffer
Tomaten

Die Nudeln al dente kochen. Den Brokkoli in Röschen teilen und blanchieren. Den Gorgonzola in Stücke schneiden und in einem Topf mit Milch schmelzen. Da ich die "Stücke" im Gorgonzola nicht mag, pürier ich dann die Sauce immer mit einem Mixstab. Ich find dadurch wird der Geschmack ein bisschen intensiver.
Den Brokkoli unter die Sauce mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Nudeln mischen und anrichten. Die Tomaten darauf verteilen und servieren.

Montag, 25. Februar 2013

Couscous-Thunfisch Taler mit Salat

Couscous-Thunfisch Taler mit Salat für 2 Personen
150g Couscous
1 Dose Thunfisch
1 Zucchini
1 Ei
Mehl
Salz
Pfeffer
Semmelbrösel
Rapsöl

2EL Sauerrahm
4EL Joghurt
1TL Mayonnaise
Salz
Pfeffer
Knoblauch

Salat
Olivenöl
Balsamico
Den Couscous kochen und abkühlen lassen. Den Thunfisch abtropfen lassen und unter den Couscous mischen. Die Zucchini raspeln und unter den Couscous mischen.
 Das Ei und die Gewürze untermischen.
Laibchen formen und in Semmelbrösel drehen. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Laibchen darin braten. Für die Knoblauchsauce alle Zutaten vermischen und mit Salz, Pfeffer und Knoblauchzehe abschmecken.
Den Salat waschen und marinieren.

Donnerstag, 21. Februar 2013

Selbstgemachte Nudeln mit einer Thunfischsauce

Endlich hab ich mal wieder meinen Küchen-Ferrari benutzen können! Selbstgemachte Nudeln schmecken einfach soooo viel besser!!
Selbstgemachte Nudeln mit einer Thunfischsauce für 2 Personen:

200g Mehl
2 Eier
1EL Olivenöl
(Wasser je nach Bedarf)

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
40g Oliven
20g Kapern
400g Passierte Tomaten
1 Dose Thunfisch
1EL Sauerrahm
Salz
Pfeffer
Basilikum
Rapsöl
Parmesan

Für den Teig Mehl mit Eier, Öl zu einem Teig kneten. Sollte dieser noch zu fest sein etwas Wasser (1-2EL) untermischen. Den Teig für ein paar Stunden kalt stellen.
Für die Sauce den Zwiebel, Knoblauch, Oliven und Kapern klein schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen und den Zwiebel und Knoblauch anrösten. Die Oliven und Kapern untermischen und mit den passierten Tomaten aufgießen. Den Thunfisch untermischen und mit den Gewürzen abschmecken. Die Sauce kurz köcheln lassen und zum Schluss den Sauerrahm untermischen. 
Kleine Stücke von dem Nudelteig schneiden, mit der Nudelmaschine dünn ausrollen und zum Schluss den Bandnudelnaufsatz verwenden.
In Salzwasser kurz kochen und mit der Sauce servieren!

 

Samstag, 16. Februar 2013

Lachsspieße mit Risotto

Frischer Fisch mit Reis, einfach herrlich!
Lachsspieße mit Risotto für 2 Personen
300g Lachsfilet
1 Zitrone
Dille

150g Risotto
500ml Gemüsesuppe
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Rapsöl
Bärlauch
Parmesan
Salz
Pfeffer
Den Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in einem Topf mit Öl anrösten. Den Reis untermischen und kurz mitrösten.
Den Reis mit etwas Suppe aufgießen und umrühren, wenn die Flüssigkeit verdampft ist, wieder Suppe nachgießen. Dies solange wiederholen bis der Reis gar ist.
In der Zwischenzeit den Lachs in Stücke schneiden und auf Spieße stecken. Mit Salz , Pfeffer und Dille würzen und im Backofen bei 200°C ca. 15 Minuten garen.
Kurz vor Ende der Garzeit den Bärlauch unter den Reis mischen und mit den Gewürzen abschmecken. Zum Schluss den Parmesan untermischen. Den Reis und die Spieße anrichten, mit Zitrone beträufeln und servieren!



Donnerstag, 14. Februar 2013

Indischer Spinat mit Paneer

Ich habe mir heuer für die Fastenzeit vorgenommen kein Fleisch zu essen, bin gespannt wie es wird ohne Fleisch ;-) 
Indischer Spinat mit Paneer für 2 Personen
1,5l Milch
150g Joghurt
3EL Essig

1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Garam Masala
Chili
1 Stück Ingwer
1 Knoblauch
1 Zwiebel
3 Tomaten
Öl
400g frischer Spinat

Die Milch erwärmen und kurz vor dem Kochen das Joghurt und den Essig untermischen. Die Milch umrühren bis diese gerinnt. Ein Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen und die Milch dadurch gießen.
Das Geschirrtuch einschlagen und ausdrücken. Mit einem Gewicht beschweren und ca. 30 Minuten stehen lassen.

Die Zwiebel und die Tomaten klein schneiden. Den Knoblauch und den Ingwer fein reiben.
Das Öl erhitzen und den Kreuzkümmel anbraten. Die Zwiebel untermischen mitrösten und anschließend die Tomaten und die Gewürze untermischen. Kurz köcheln lassen und den frischen Blattspinat unterrühren. Zum Schluss den Paneer in Stücke schneiden und untermischen.
Mit Naan servieren

Montag, 11. Februar 2013

Chili mit Maisbrot

Am Mittwoch beginnt die Fastenzeit und dieses Jahr hab ich mir mal vorgenommen kein Fleisch zu essen, da musste heute noch einmal ein Fleischgericht her ;-)

Chili mit Maisbrot für 2-3 Personen
2 Zwiebel
300g Faschiertes,/Hackfleisch
40g Sojagranulat
1 Dose Mais
1/2 Dose Kidneybohnen
500g passierte Tomaten
Salz
Pfeffer 
Paprikapulver
Kreuzkümmel
Chilipulver
Knoblauch
Rapsöl

50g Weizenmehl
130g Maismehl
1 Ei
50g Butter
125ml Milch
Salz
Backpulver

Für das Brot Maismehl mit Weizenmehl und Backpulver vermischen. Die Butter schmelzen und mit der Milch und dem Ei vermischen. Das Milchgemisch unter das Mehl rühren. Den Teig in eine Backform geben und bei 190°C etwa 20 Minuten backen.

Das Sojagranulat in etwas Wasser einweichen. Die Zwiebel klein schneiden und im Rapsöl anbraten. Das Faschierte untermischen und mit rösten. Das Soja untermischen und mit den passierten Tomaten aufgießen und köcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken und das Chili etwa 15 Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss die Bohnen und den Mais untermischen und je nach Bedarf nachwürzen.
Das Brot in Scheiben schneiden und mit den Chili servieren.


Mittwoch, 6. Februar 2013

Biskuit-Muffins

Heute mal wieder ein süßes Rezept passend zum bevorstehenden Valentinstag und mein Beitrag zu dem Blog-Event auf Küchenplausch! Lasst es euch schmecken!
Biskuit-Muffins mit Topfen-topping 
2 Eier
50g Zucker
70g Mehl
1 Msp. Backpulver

100g Topfen
25g Apfelmus
15g Staubzucker

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Den Dotter und das Mehl (mit Backpulver) unter den Eischnee heben. Den Teig in kleine Backformen aufteilen und im Backofen bei 200°C etwa 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Topfen mit Apfelmus und Zucker vermischen.
Nach dem Abkühlen den Topfen auf den Muffins verteilen. Je nach Lust verzieren und schmecken lassen.

Liebe geht durch den Magen! Das Küchenplausch Event



Montag, 4. Februar 2013

Cannelloni mit Ricotta und Spinat

Das Füllen der Cannelloni ist zwar etwas mühsam, aber es zahlt sich jedesmal wieder aus sich dieser Aufgabe zu stellen :-)
Cannelloni mit Ricotta und Spinat für 2 Personen
14 Cannelloni
300g passierte Tomaten
Olivenöl 
Knoblauch
Oregano
Basilikum
Zucker

500g Blattspinat, tiefgekühlt
Knoblauch
250g Ricotta
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Mozzarella

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den gepressten Knoblauch kurz anrösten. Mit der Tomaten aufgießen und mit den Gewürzen abschmecken. In der Zwischenzeit  den Spinat mit dem Ricotta vermischen und abschmecken. Den Spinat in die Cannelloni füllen und mit der Tomatensauce übergießen. Den geschnittenen Mozzarella darauf verteilen und bei 190°C ca. 15-20 Minuten backen.

Samstag, 2. Februar 2013

Quiche Lorraine

Ein französischer Klassiker, der einfach herrlich ist! Hier eine schnelle Variante mit Blätterteig!
Quiche Lorraine für 2 Personen
1 Pck. Blätterteig
2 Stangen Lauch
100g Schinken
1EL Sauerrahm
2 Eier
50g Parmesan
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Den Lauch und den Schinken klein schneiden und in einer Pfanne anrösten. Den Sauerrahm und die Eier untermischen und mit Salz, Pfeffer und Parmesan würzen.
Den Blätterteig ausrollen und 4 kleine Tarteformen damit auslegen. Die Lauchmasse einfüllen und im Backofen bei 200°C etwa 15 Minuten backen.
Mit Salat servieren.