Dienstag, 24. September 2013

Kürbis-Kartoffelsuppe

Ich habe es endlich geschafft, meinen angeschnittenen Kürbis zu lagern, ohne dass er mir schlecht geworden ist. Ich weiß leider nicht mehr wo ich den Tipp gelesen habe, aber einfach die Schnittfläche mit Öl einreiben und mit Klarsichtfolie abdecken, so hat er jetzt bei mir über eine Woche im Kühlschrank überlebt! 

Kürbis-Kartoffel-Suppe
200g Kürbis
1 Zwiebel
Rapsöl
200g Kartoffen
200ml Milch
400ml Gemüsesuppe
Salz
Pfeffer
Sauerrahm
Kürbiskerne
Kürbis und Kartoffeln schälen und klein schneiden. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit Rapsöl anrösten. Kartoffeln und Kürbis zugeben und kurz rösten. Mit Gemüsesuppe aufgießen und die Suppe für 15 Minuten köcheln lassen. Wenn das Gemüse weich ist, die Suppe pürieren und anschließend mit der Milch aufgießen, bis zur gewünschten Konsistenz. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Kürbiskerne klein hacken und in einer Pfanne ohne Öl rösten. Sauerrahm mit etwas Wasser vermischen. Suppe anrichten mit Kürbiskerne und Sauerrahm verfeinern und schmecken lassen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen