Dienstag, 26. Januar 2016

Knoblauchsuppe

Mein erster Versuch einer Knoblauchcremesuppe. Ich war etwas unsicher ob die Suppe mit gepressten oder doch lieber nur mit geschnittenem Knoblauch besser wird und pürieren oder nicht.. Fragen über Fragen - aber ich muss sagen diese Variante finde ich ziemlich gut!

Knoblauchsuppe für 2 Personen
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
30g Buter
30g Mehl
200ml Gemüsesuppe
250ml Milch

Zwiebel in kleine Stücke schneiden und Knoblauchzehe pressen.
Butter erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anrösten, mit Mehl stauben und umrühren, das Mehl sollte nicht braun werden. Mit Gemüsesuppe und Milch aufgießen und Suppe eindicken lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Suppe durch ein Sieb leeren und die Zwiebel abseihen. Mahlzeit.







Donnerstag, 21. Januar 2016

Falafel-Wrap

Kleine, grüne Leckerbissen :-) und Falafeln sind wirklich schnell selbst zum Machen. Ab und zu happerts ein wenig bei der Konsistenz aber das probieren zahlt sich aus!

Falafel-Wrap
1 Dose Kichererbsen, gekocht
1EL Tahin
1EL Erdnusbutter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Ei
Salz
Pfeffer
Koriander frisch
Koriander gemahlen
Kreuzkümmel
Petersilie
Wasser

Gemüse nach Wahl
Tortillafladen
Hummus

Koriander und Petersilie waschen und die Blätter abzupfen. Kichererbsen mit Tahin, Erdnussbutter, klein geschnittener Zwiebel und Knoblauch, Ei, Petersilie, Koriander und den Gewürzen in einer Küchenmaschine zerkleinern. Sollte die Masse zu trocken sein, noch ein wenig Wasser zugeben. Anschließend aus der Masse kleine Kugeln oder Laibchen (sind mir sympatischer beim Anbraten- da ich die Falafeln in wenig Öl brate) formen und in einer Pfanne mit Öl braten.

Die Tortillafladen mit Hummus bestreichen, mit Gemüse (einfach euer Lieblingsgemüse nehmen, bei mir waren es Zucchini, Gurken, Tomaten und Salat) und den Falafeln belegen und genießen!



Sonntag, 17. Januar 2016

Biskuitroulade

Zu Silvester hab ich eine histaminarme - Biskuitroulade ausprobiert. Hab zum ersten mal einen Biskuit mit Dinkelmehl gebacken- hat super funktioniert und war richtig luftig - Daumen hoch!

Biskuitroulade mit Frischkäse-Topfenfülle
Dinkelmehl
5 Eiweiß
5 Eigelb
120g Zucker
140g Dinkelmehl
1TL Weinsteinbackpulver

150g Frischkäse
150g Topfen
75ml Schlagobers
50g Vanillezucker

Für den Biskuit Eiweiß schaumig rühren und nach und nach Zucker zugeben. Wenn das Eiweiß steif ist die Eier zugeben und unterrühren. Anschließend das Mehl (mit Backpulver) sieben und unterheben. Den Teig auf ein Backblech streichen und bei 190°C ca. 15 Minuten backen.
Den Biskuit aus dem Ofen holen, auf ein Geschirrtuch stürzen und gleich vorsichtig einrollen und auskühlen lassen.
Den die Roulade ausgekühlt ist die Creme herstellen. Dazu einfach Schlagobers steif schlagen. Frischkäse mit Topfen und Zucker verrühren und zum Schluss den Schalgobers unterheben.
Die Roulade ausrollen, mit Creme bestreichen und wieder einrollen. Am besten ein paar Stunden durchziehen lassen und anschließend servieren!


Dienstag, 12. Januar 2016

Zucchini mit Quinoa-Thunfisch überbacken

Quinoa ist eine super pflanzliche Eiweißquelle und zudem auch noch glutenfrei! In Kombination mit Thunfisch ein richtiger Eiweiß-Boost :-)

Zucchini mit Quinoa-Thunfisch überbacken
2 Zucchinis
250g Quinoa
500ml Gemüsesuppe
1/2 Dose Mais
50g Oliven
1 kleine Zwiebel
1 Paprika
1 Dose Thunfisch 
Oregano, Basilikum, Paprikapulver
Liebstöckel getrocknet
Salz, Pfeffer
50g Gratinkäse
2EL Tomatenmark, 
200ml Wasser
Quinoa in der Gemüsesuppe kochen. Wenn das Wasser verdampft ist noch kurz ziehen lassen. Gemüse klein schneiden und mit dem Thunfisch und den Gewürzen vermischen.
Anschließend Quinoa untermischen.
Die Zucchini der Länge nach durschneiden und das Kerngehäuse aushöhlen. Zucchini in eine Auflaufform setzen, die  Quinoa-Mischung einfüllen und mit Käse bestreuen.
In einer Tasse das Tomatenmark einrühren und mit Oregano, Salz, Pfeffer, Basilikum würzen, anschließend in die Auflaufform füllen und im Backofen bei 180°C ca 30 Minuten überbacken.
Den Zucchini mi Salat servieren. Dazu passt auch körniger Frischkäse als Dip.

Für die vegetarische Variante einfach den Thunfisch nicht verwenden und ein bisschen mehr Gemüse verwenden.






Sonntag, 10. Januar 2016

Mohnhörnchen

Um gut in das neue Jahr zu starten, als erstes mal ein herrlich süßes Rezept!

Mohnhörnchen
100g Frischkäse
70g Butter
1 Ei
150g Mehl
75g Mohn
30g Reissirup (Honig)
Saft einer Orange
40ml Milch
Zimt-Zucker-Mischung (20g Zucker + Zimt
Vanillesauce
Frischkäse mit Butter und Dotter schaumig rühren und anschließend Mehl untermischen. Teig im Kühlschrank für ca. 2 Std. kalt stellen.
Mohn mit Milch, Orangensaft, Reissirup (ist eine fructosefreie Variante anstatt Honig) vermischen.
Den Teig zu einem runden Kreis ausrollen und mit der Mohnmischung bestreichen.
Teig in 8 Teile schneiden und von der großen Seite her einrollen. Zu Hörnchen formen und auf ein Backblech legen. Mit dem Eiklar bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. Im Backofen bei 180°C ca. 20 Minuten backen.
Die Hörnchen auskühlen lassen und mit Vanillesauce servieren.